TIK-Dienste

?

Informationen zu diesem Dienst:

Datenbank-Hosting

Das TIK bietet den Einrichtungen der Universität einen Datenbank-Hosting-Service für den Einsatz zu dienstlichen  Zwecken an.

Dafür betreibt das TIK ein Datenbank-Management-System  (Microsoft® SQL Server® 2014). Auf diesem System können nach Bedarf Datenbanken eingerichtet werden. Das Einrichten der Datenbanken, sowie das Backup und Recovery der Datenbanken übernimmt das TIK.

Das TIK richtet für  den Antragsteller eine leere Datenbank ein. Der vom Antragsteller bestimmte Datenbankverantwortliche (Datenbankbesitzer, DBO) erhält Administrationsrechte (DBO-Rechte) für diese Datenbank. Der Datenbankbesitzer kann in seiner Datenbank  Datenbankobjekte (Tabellen Sichten, Prozedurern, etc.)  anlegen, löschen, bearbeiten und administrieren.

Die Accounts (Logins) auf Datenbanksystem-Ebene trägt das TIK ein. Der DBO einer Datenbank
kann dann die vom TIK ins Datenbank-System eingetragenen Logins als User in seine Datenbank
eintragen, um diesen Zugang zu seiner Datenbank zu gewähren.

Die Administration-Rechte eines DB-Hosting-Nutzers sind beschränkt auf seine eigenen
Datenbanken. Die DB-Hosting-Nutzer erhalten keine Datenbanksystem-Berechtigungen (wie z.B.
die sysadmin-Rolle).

Datenbank-Schnittstellen:

  • ODBC, OLE-DB, ADO, JDBC, PHP
  • Microsoft® SQL Server® ODBC Driver 11, Microsoft® SQL Server® JDBC Driver 4.0, 4.1, 4.2  und Microsoft® SQL Server® Treiber für PHP sind über das Microsoft® SQL Server® 2014 Feature Pack  erhältlich.

SQL Server 2014 Dokumentation:    Dokumentation für Microsoft SQL Server 2014

SQL Server 2014 Administrationstool (Management Studio): 

  • Das MS SQL Server 2014 Administrationstool "Management Studio" kann über den Download Microsoft SQL Server 2014 Express heruntergeladen werden.
  • 32-Bit Version: MgmtStudio 32BIT\SQLManagementStudio_x86_DEU.exe
  • 64-Bit Version: MgmtStudio 64BIT\SQLManagementStudio_x64_DEU.exe

Wartungszeit Datenbank Server: täglich 5:00-6:00 Uhr (nach Bedarf)

 

Support

Beschäftigte
Per E-Mail:

Antrag

Beschäftigte
E-Mail:

Für die Prüfung des Antrags benötigen wir folgende Information:

  1. Institut (Name, Anschrift)
  2. Institutsleiter (Name, Anschrift, Telefon, E-Mail)
  3. Kurze Beschreibung u. Zweck der Datenbank
  4. Datenbankverantwortlicher (Name des Mitarbeiters und AC-Account)
  5. Gewünschter Datenbankname
  6. Gewünschte Datenbankgröße
  7. Speicherung personenbezogener Daten (ja/nein)?
  8. Voraussichtliche Nutzungsdauer
  9. Backup-/Recovery-Modus (Simple/Full)

Nutzungsbedingungen

Beschäftigte

Nur für Einrichtungen der Universität. Einsatz nur für dienstliche Zwecke. Die Nutzung zu kommerziellen Zwecken ist ausgeschlossen.

Es erfolgt keine Speicherung personenbezogener Daten in der Datenbank.

Die Nutzung muss vom Institutsleiter schriftlich (Per E-Mail) genehmigt werden. Der Institutsleiter ist für die korrekte Nutzung verantwortlich.