TIK-Dienste

?

Informationen zu diesem Dienst:

ViPLab

ViPLab steht für "Virtuelles Programmierlabor" bzw. 'Virtual Programming Laboratory'.

Das virtuelle Programmierlabor ViPLab ist eine browserbasierte Programmierumgebung, die als Erweiterung von ILIAS die Durchführung von Programmieraufgaben in Online-Tests ermöglicht. Es können eigene oder vorgegebene Programme erstellt, ausgeführt und deren Ergebnisse ausgewertet werden.

Zur Zeit werden C, C++, Matlab, Octave und Java als Programmiersprachen, sowie das Ausführen von DuMuX-Simulationsprogrammen unterstützt.

Direkte Dienstnutzer sind Beschäftigte, welche Programmieraufgaben mit einem sogenannten Teacher-Frontend erstellen.

Indirekte Dienstnutzer sind Studenten, welche

  • die vorgegebenen Programmieraufgaben über ILIAS aufrufen,
  • nach Start des sogenannten Student-Frontends im Browser bearbeiten, und
  • nach Abschicken einer Lösung das Ergebnis der angestoßenen Berechnung im Browser angezeigt bekommen.

Vom Frontend werden zur Darstellung von Berechnungsergebnissen Textausgaben sowie unterschiedliche Graphikformate -- 2-D und 3-D mit Interaktion -- unterstützt.

 Verwendete Software:

  • Middleware (extern): Erweiterungen des ECS
  • Frontends (intern): vollständige Eigenentwicklung
  • Backend (intern): vollständige Eigenentwicklung

 

Supportzeit

Beschäftigte

Anwendermeetings, individuelle Terminabsprache

Studierende

Anwendermeetings, individuelle Terminabsprache

Weiterführende Informationen

Beschäftigte

» Website

Studierende

» Website

Nutzungsbedingungen

Beschäftigte

Individuell mit dem TIK zu klären.

Studierende

Individuell mit dem TIK zu klären.