Erste Schritte

Das Anlegen einer Seite ist einfach und unkompliziert. Wir möchten Ihnen hier die notwendigen Schritte zeigen, die Sie minimal ausführen müssen. Weiter unten werden wir Punkte ansprechen, die Sie vermeiden sollten. Das System bietet an einigen Stellen Optionen, die wir in unserer Anpassung völlig unberücksichtigt lassen, die aber dennoch auswählbar sind. Sollten Sie diese Optionen wählen, so erhalten Sie Seiten, die beispielsweise nicht im Uni-Layout sind oder gar falsche Darstellungen ausgeben.

 

Neue Seite anlegen (Template 2.1)

Wählen Sie bitte zuerst das richtige Projekt für Ihre neue Datei. Projekte sind einfache Mengen von angelegten Verzeichnissen und Dateien. In der Regel bekommt jeder Kunde immer ein eigenes Projekt. Selbst wenn Sie keine anderen Dateien sehen, dann existieren im System unzählige tausende. Mit Hilfe der Projekte kann man diese elegant partitionieren. Auf ein Projekt kann man dann eine Publikation durchführen. Dies hat vor allem den Vorteil, dass wenn Ihr Projekt nicht nur aus einen Teilbaum, sondern aus mehrere besteht, all diese automatisch publiziert werden.

Wählen Sie aus der obersten Schaltfläche den Punkt Neu.

Neue Ressource anlegen

Im folgenden Dialog über den Seitentyp wählen Sie bitte Freitextseite. Dies ist eine Seite, in der Sie den Inhalt mit Hilfe des integrierten Editors bearbeiten können.

Seitentyp auswählen

 

Dialog Seite anlegen

Interessant sind weiterhin Verzeichnisse, die Sie zur Strukturierung Ihrer Seiten benutzen müssen als auch strukturierte Inhalte, bei denen der Inhalt nicht in Form eines einzigen Textblocks eingegeben wird, sondern definierte Daten formularbasiert einzeln abgefragt werden.

Tragen Sie im Feld Name den Dateinamen ein. Als kleines Komfortmerkmal können Sie die Dateiextension .html weglassen, Sie wird automatisch (s. Checkbox) angehängt. Als Wert für Template benötigen Sie keinen Wert und sollten ihn auch nicht ändern. Ihrem Wurzelverzeichnis ist bereits der richtige Wert zugewiesen, der sich automatisch an alle Unterseiten vererbt. In der Zwischenzeit haben wir dieses Feld aus der Eingabemaske entfernt. In Feld Kopiere Body von ist ein wählen Sie am Besten den Eintrag default body. Diesen haben wir als Standardwert gesetzt. Sinn und Zweck dieses Feldes ist eine Unterteilung der Seite in einzelne Blöcke. Diese könnten dann tabellarisch ausgegeben werden. Aktuell werden diese aber nur in einfacher Form nacheinander ausgegeben. Ggf. wird diese Untergliederung aus dem System entfernt.

Angaben zur neuen Seite

 

Eigenschaften eintragen

Sie müssen zu einer Seite dann minimale Angaben, wie den Dateinamen, machen und sollten (empfehlenswert) alle Felder gleichzeitig mit ausfüllen. Unsere Erfahrung ist, dass man zu einem späteren Zeitpunkt eher unwahrscheinlich Metadaten zu Seiten einträgt.

Eigenschaftsdialog

Definieren Sie vor allem einen kurzen und prägnanten Begriff für den Navigationstext. Vermeiden Sie unbedingt lange Bezeichungen. Die Navigationstexte werden in der Gesamtnavigation als auch in dem Klickpfad mit weiteren Texten dargestellt. Dies geschieht häufig auf begenztem Platz.

Am Ende des Dialogs sehen Sie die neuangelegte Datei (blau, da noch niemals publiziert) in der Workplace.

 

Datei bearbeiten

Öffnen Sie das Kontextmenü mit entweder einem Rechts-Klick auf dem Namen oder einem Links-Klick auf dem Icon der Ressource.

bearbeiten.png

Wählen Sie den Menüpunkt bearbeiten und Sie erhalten den Rich Text Editor (kurz RTE), der Ihnen Komfortmerkmale für eine einfache Bearbeitung der Inhalte bietet.

 

Editor

Screenshot Rich Text Editor (RTE)

Mit Hilfe der Symbolleisten und deren Funktionen können Sie Grafiken und Tabellen einfügen, Textformatierung und Ausrichtungen vornehmen und natürlich Hyperlinks auf andere Dateien (interne oder externe) setzen.

In der linken oberen Ecke haben Sie eine Auswahlbox für die Sprache. Der gesamte Seiteninhalt ist immer dieser Sprache zugeordnet. Falls Sie die Sprache wechseln wird der Editor neu geladen und stellt die jeweilige Sprachversion neu dar. Die Element-Auswahlbox rechts daneben hat eine ähnliche Funktion. Falls Sie im Dialogschritt Neue Seiten Anlegen eine der tabellarischen Formatierungen (mehrere Zeile und mehrere Spalten) gewählt haben, dann müssen Sie für jede einzelene Zelle der Tabelle getrennt den Inhalt eingeben. Über dieses Auswahlfeld bestimmen Sie diese Zelle. Rechts in der Zeile finden Sie das Symbol für die Vorschau (Lupe).

Eine Zeile tiefer haben Sie die Icons für Direkt veröffentlichen, Speichern und schließen (beendet den Editor), Speichern und den Wechsel in den Quellcode (nur Personen mit HTML-Wissen sollten diesen nutzen). Rechts finden Sie das Symbol für die das Beenden des Editors ohne zu speichern (Kreuz). Tipp: Bei größeren und längeren Inhalten sollten Sie zwischendurch speichern.

 

Publizieren

Verlassen Sie den Editor, z.B. durch Speichern und Schließen. Rufen Sie im Kontextmenü der Ressource Direkt veröffentlichen auf.