Alle News im Überblick

23. März 2012; Ulli Horlacher; Thomas Wolfram

Ab sofort kann F*EX, ein Dienst zum einfachen Versenden sehr großer Dateien, auch mit der einheitlichen Nutzerkennung der Universität Stuttgart genutzt werden. Mit F*EX (File EXchange) lassen sich auch mehrere GB große Dateien einfach an beliebige Empfänger versenden. Andere Verfahren, wie zum Beispiel Versand per E-Mail, haben eine Obergrenze von typischerweise 10 bis 20 MB.

Der Versender lädt dazu einfach die zu verschickende Datei per Webbrowser oder alternativ über eine spezielle F*EX-Software auf den F*EX-Server hoch. Der oder die Empfänger erhalten automatisch eine Mail mit einem Download-Link. Empfänger benötigen daher zum Empfang der Datei lediglich eine funktionierende E-Mailadresse und einen Webbrowser.

Umgekehrt lassen sich genauso einfach mit der universitären Nutzerkennung Dateien über F*EX empfangen, indem Sie die E-Mailadresse des Senders freischalten.

Bitte benutzen Sie zur Anmeldung bei F*EX die lange Form des Nutzerkontonamens:

Nutzerkennung@Kontodomäne

Die Werte für Nutzerkennung und Kontodomäne finden Sie in Ihrem Zugangsdatenbrief. Für die meisten normalen Nutzerkonten ist uni-stuttgart.de der Wert für Kontodomäne.

Bitte beachten Sie, dass Sie F*EX mit Ihrer universitären Nutzerkennung nur nutzen können, wenn in Ihrem Konto eine gültige Mailadresse hinterlegt ist. Falls Sie bereits eine neue Nutzerkennung (ac-Konto) besitzen, ist dies automatisch der Fall. Auch Gäste (gs-Konten) können den Dienst nutzen.

Falls Sie Ihre universitäre Nutzerkennung nicht kennen, können Sie diese von Ihrem zuständigen Ansprechpartner zeitnah erhalten:

Informationen zu den einheitlichen, universitären Nutzerkennungen

Falls Sie F*EX mit einem alten Bestandskonto nutzen wollen, aber keine E-Mailadresse in Ihrem Konto hinterlegt ist, wenden Sie sich bitte an die dort angegebene Kontaktadresse.

Weitere Informationen zum Dienst finden sich auf der F*EX-Seite

Direkt zu F*EX:

Links:  F*EX (File EXchange)