Häufig gestellte Fragen zu C (FAQ)



Fragen zu C

Warum C, das ist doch nicht mehr zeitgemäß?

Imperative Programmiersprachen wie C, C++, Java, Matlab und viele weitere sind sich sehr ähnlich. Wenn man die Konzepte und die Vorgehensweise mit einer Programmiersprache verinnerlicht hat, ist das Erlernen weiterer Sprachen nicht mehr schwer.
C gibt es seit mehr als 40 Jahren und gilt als kleinster gemeinsamer Nenner. Für fast alle Betriebssysteme gibt es C-Compiler. Außerdem gelten C-Programme als schnell und sind in numerischen Codes oft verwendet. Mit C99 wurde die Sprache an die Entwicklung der letzten Jahrzehnte angepasst; weiter Anpassung sind geplant.

Warum tut mein Beispielprogramm aus dem Internet nicht?

Es gibt sehr viele C-Compiler und jeder unterstützt eigene Erweiterungen. Sie sollen dem Programmierer Arbeit abnehmen, sorgen leider aber oft für schwer nachvollziehbare Fehler. Deshalb sind bei ViPlab sehr strenge Regeln zur Einhaltung guter Programmierpraxis eingestellt. Das erfordert zwar manchmal etwas mehr Arbeit, spart aber bei der Fehlersuche oft verzweifelte Stunden.

Woher kommt die komische Fehlermeldung, die mit [Checker] beginnt?

Eine Fehlermeldung, die mit [Checker] beginnt, bedeutet, dass man Teile von C verwendet hat, die von ViPlab nicht erlaubt werden. Die Fehlermeldung gibt genauer Auskunft, was zu ändern ist. Zum Beispiel sind Präprozessor-Makros nicht erlaubt, was zur Fehlermeldung ERR_FOUND_PREPROCESSOR_HASH führt.

Kann ich C auch ohne ViPlab benutzen?

Selbstverständlich kann man C auch lokal benutzen. Dafür benötigt man einen C-Compiler wie GCC, LLVM, MinGW oder MSVC. Wir empfehlen GCC mit den Optionen -std=c99 -Wall -pedantic -lm, da dies viele Fallstricke aufdeckt und der Compiler sehr weit verbreitet ist und als Open-Source-Software kostenlos ist.