17. Januar 2018;

Im Zuge der Modernisierung des zentralen vom TIK betriebenen Mailsystems der Universität Stuttgart wurden zwischenzeitlich die allermeisten Nutzer der bisherigen Mailsysteme (Zarafa und Communigate Pro) auf das neue Mailsystem Microsoft Exchange migriert.

Ab sofort können alle migrierten und neuen Nutzer mit Exchange-Mailboxen mit mehreren E-Mailadressen im SIAM-Selfservice selber festlegen, welche von diesen E-Mailadressen als sogenannte "primäre" Mailadresse benutzt werden soll. Diese wird von Exchange immer als Absenderadresse in versendeten E-Mails eingesetzt.

Hinweis: Die Verwendung einer anderen Absenderadresse abweichend davon ist standardmäßig nur möglich, wenn im verwendeten Mailclient, wie z.B. Outlook oder Thunderbird, über klassisches IMAP/SMTP auf die Exchange-Mailbox zugegriffen wird.

Darüber hinaus wird die primäre Mailadresse für Mitarbeiter im globalen Exchange-Adressbuch als Hauptadresse eingetragen.

Änderungen der primären Mailadresse werden sofort übernommen. Allerdings kann es bis zu 8 Stunden dauern bis auch die Adresse im globalen Exchange-Adressbuch aktualisiert ist. Wenn ein Offline-Adressbuch z.B. in Outlook verwendet wird, ggf. noch länger. Allerdings kann die Aktualisierung in Outlook auch explizit erzwungen werden.

Hinweis: Wenn eine Exchange-Mailbox nur eine zugewiesene E-Mailadresse hat, wird die Änderungsmöglichkeit nicht angezeigt.

Zusätzlich kann im SIAM-Selfservice festgelegt werden, welcher Detailgrad an Informationen ("Frei/Gebucht"-Zeiten) aus dem Standardkalender der Exchange-Mailbox für gemeinsame Terminplanungen für andere Exchange-Nutzer freigeben werden soll. Wobei der Zugriff beschränkt ist auf die Personengruppe, die sich im gleichen globalen Exchange-Adressbuch befinden, wie das betreffende Konto. Also z.B. können nur Mitarbeiter auf freigegebene Frei/Gebucht-Zeiten von anderen Mitarbeitern zugreifen. Studierende und Gäste können dies zum Beispiel nicht.

Hinweis: Nutzer von Microsoft Outlook können diese bzw. auch weitergehende oder abweichende Kalenderberechtigungen auch wesentlich umfangreicher direkt in Outlook vornehmen.

Alle anderen Einstellungen der Exchange-Mailbox können in OWA (Webmail von Exchange) oder auch in Outlook vorgenommen werden.

Siehe auch:

Adresse des SIAM-Selfservice:

Links:  https://siam.uni-stuttgart.de