Dienst für Beschäftigte und Studierende und Gäste

Identitäts­management (SIAM)

Über das zentrale Identitätsmanagement erhalten alle Mitglieder und Angehörige der Universität Stuttgart ein einheitliches, persönliches und hochschulweites Nutzerkonto, an welches die Zugangsberechtigungen zu den IT-Diensten der Universität gebunden sind.

Funktionsumfang

  • Bereitstellung von Benutzerkonten und Verteilern in alle angeschlossenen Zielsysteme
  • Deaktivieren und Löschen von Benutzerkonten beim Ausscheiden der Personen aus der Universität
  • SIAM-Nutzer-Selfservice für Änderung von Kennworten und nutzerspezifische Einstellungen wie primäre E-Mail-Adresse, Bibliotheksnutzung, etc.
  • UniAdmin-Portal für die dezentrale Verwaltung von Nutzerkonten, Rollenzuordnungen und Berechtigungen durch die Einrichtungsbeauftragten:
    • Ausgabe der initialen Zugangsdatenbriefe
    • Zurücksetzen von vergessenen Passwörtern der Nutzer
    • Melden von weiteren Beauftragten für weitere Dienste/Rollen beim TIK
    • Beantragen von Mailboxen
  • Verwaltung von Mailgruppen
  • Betrieb von föderierten Identity Providern (z.B. Shibboleth IDP in der DFN-AAI sowie bwIDM)

Unter folgendem Link finden Studierende und Beschäftigte Informa­tionen zu Fragen rund um Nutzerkonten, Passwörter und E-Mails.

Häufig gestellte Fragen

Die Gültigkeitsdauer aller Nutzerkonten richtet sich nach dem jeweiligen Ein- und Austrittsdatum in die bzw. aus der Universität.

Der Status Ihres Kontos wird automatisiert aktualisiert

Für Mitarbeiter:
Bei Angestellten, Beamten und Hiwis entspricht die Gültigkeitsdauer Ihrer Vertragslaufzeit. Nach Vertragsende wird das Konto automatisch gesperrt. Eine manuelle Verlängerung der Gültigkeit ist nicht möglich. Falls gewünscht, kann im Anschluss an Ihre Vertragslaufzeit von einem gastgebenden Institut für Sie ein befristetes Gast-Konto beantragt werden.

Für Studierende:
Nutzerkonten von Studierenden sind immer bis Semesterende gültig. Sie werden bei Rückmeldung automatisch um ein Semester verlängert. Erfolgt keine Rückmeldung oder eine Exmatrikulation, so wird das Konto nach einer Kulanzfrist (aktuell 8 Monate) automatisch gesperrt und gelöscht. Eine manuelle Verlängerung der Gültigkeit ist nicht möglich.

Für Gäste:
Die Gültigkeitsdauer von Gastkonten wird bei der Beantragung festgelegt (max. 2 Jahre). Sie kann auf Antrag des gastgebenden Institutes verlängert werden. Nach Ablauf der Gültigkeitsdauer wird das Konto automatisch gesperrt.

Für Mitarbeiter und Gäste:
Wenn Sie Ihre Zugangsdaten erfahren möchten, wenden Sie sich an Ihren Beauftragten (die Kontaktperson) für die Benutzerverwaltung Ihres Instituts bzw. Ihrer Einrichtung. Die Beauftragten sind berechtigt Ihnen zeitnah Ihren Zugangsdatenbrief auszudrucken und Ihnen auszuhändigen, sowie wenn erforderlich auch Ihr Passwort zurückzusetzen und Ihr Konto zu entsperren.

Für Studierende:
Studierende erhalten nach dem Anlegen eines Bewerberkontos und erfolgter Immatrikulation die Zugangsdaten über C@MPUS.

Die persönlichen Daten kommen aus der Personalverwaltung bzw. aus der Studierendenverwaltung. Bei Personen, die gleichzeitig Mitarbeiter und Studierende sind, hat bei unterschiedlicher Schreibweise die Angabe in der Personalverwaltung Vorrang. Bei Änderungswünschen wenden Sie sich direkt an:

• Mitarbeiter: Dezernat IV / Personal
• Studierende: C@MPUS
• Gäste: Einrichtungsbeauftragte Ihres gastgebenden Instituts.

Wenn Sie diese Person(en) nicht kennen, können Sie diese auf den Webseiten, im Sekretariat bzw. beim Leiter Ihres Instituts bzw. Ihrer Einrichtung erfahren:

Liste der Institute und Einrichtungen der Universität Stuttgart

To the top of the page