28. September 2021 / Isabel Plocher

bwILIAS-Projekt startet zum Oktober

Das Ministerium für Wissenschaft und Kunst Baden-Württemberg hat das Projekt bwILIAS zur Optimierung der Lernplattform ILIAS genehmigt.

Die Pandemie hat die Bedeutung von ILIAS noch verstärkt und ins Bewusstsein gerufen, wie wichtig die Stabilität und Weiterentwicklung dieser Lernplattform sind. Das Projekt konzentriert sich auf Optimierungen der Lernplattform ILIAS, die aktuell an sieben von neun Landesuniversitäten und zahlreichen Hochschulen als Lern- und Prüfungsplattform eingesetzt wird. Damit ist ILIAS allein an den Universitäten für über 30.000 Lehrende und mehr als 150.000 Studierende der zentrale Dreh- und Angelpunkt in der Lehre. BwILIAS ist ein Verbundprojekt mit den Universitäten Freiburg und Hohenheim. Die Universität Stuttgart übernimmt die Projektleitung. 

Das Projekt leistet einen wichtigen Beitrag dazu, wichtige Kernfunktionalitäten der Open Source Software ILIAS zu überarbeiten und den Code auf aktuelle Standards anzupassen, insbesondere durch Refaktorierung und dringlichkeitsorientierte Fehlerbehebung. Damit soll die Stabilität der Plattform auch bei hoher Last gewährleistet werden, gerade für die Durchführung von E-Klausuren eine fundamentale Bedingung. 

Der Ausbau und die Erweiterung von ILIAS als digitales Prüfungssystem mit Blick auf die Besonderheiten und Workflows des Hochschul-Prüfungskosmos ist ein weiterer Fokus des Projekts. Die Test & Assessment-Module von ILIAS ermöglichen sowohl die Überprüfung des eigenen Lernstands der Studierenden als auch die Durchführung kompletter E-Klausuren. Die im Projekt geplanten Code-Optimierungen führen zur nötigen Stabilität, Rechtssicherheit und schnelleren Behebung von gemeldeten Bugs, um eine verstärkte Nutzung elektronischer Prüfungen zu ermöglichen.

Der dritte Fokus des Projekts liegt in der Bereitstellung und Weiterentwicklung von Schnittstellen zu anderen Lernplattformen und zu anderen Hochschul-IT-Systemen. Bei den geplanten Schnittstellen handelt es sich jedoch nicht nur um hochschulinterne, sondern auch um die Anbindung an Lernplattformen anderer Universitäten, um beispielsweise Kooperationsstudiengänge einfacher durchführen zu können.
Mit dem Projekt möchten sich die baden-wüttembergischen Universitäten in die Softwareentwicklung von ILIAS einbringen und mehr Einfluss auf die Weiterentwicklung des Systems nehmen. Ansprechpartner für dieses Projekt ist Dr. David Boehringer. 

Zum Seitenanfang