TIK - Technische Informations- und Kommunikationsdienste

Organisation

Die Abteilungen des TIK im Portrait.

Organigramm

Die Technischen Informations- und Kommunikationsdienste (TIK) sind Teil des Informations- und Kommunikationszentrums der Universität Stuttgart (IZUS).

Leitung

Neue Medien in Forschung und Lehre - NFL

Die Abteilung „Neue Medien in Forschung und Lehre“ (NFL) betreibt Webserver und Webapplikationen für den Webauftritt der Universität, den E-Learning- und den E-Science-Bereich. Außerdem ist der Druck- und Plotservice angegliedert. Die Abteilung ist in diverse Digitalisierungsprojekte und -aktivitäten der Universität, Baden-Württembergs und auch darüber hinaus engagiert.

Server- und Arbeitsplatzsysteme - SAS

Netze und Kommunikationssysteme - NKS

Zentrale Verwaltungsdienste - ZVD

Die Abteilung Zentrale Verwaltungsdienste (ZVD) versorgt das Rektorat, die Zentrale Verwaltung, das Sprachenzentrum und das Zentrum für Lehre und Weiterbildung mit einem vollumfänglichen IT-Arbeitsplatzsupport. Unser erklärtes Ziel ist es diesen Komplett-Service zukünftig auch weiteren Einrichtungen der Universität anzubieten. Für dezentral verwaltete Arbeitsplatzrechner und Drucker bieten wir bereits jetzt die Möglichkeit an diese in den zentralen Verzeichnisdienst zu integrieren und von einem zentralen Fileservice und einer Virenschutzlösung zu profitieren. Neben den klassischen Arbeitsplatzrechnern beschäftigten wir uns mit der Desktop- und Applikationsvirtualisierung und betreiben darauf aufbauend PC-Pools für Studierende und Institute sowie eine Telearbeitslösung für die Zentrale Verwaltung. Für die Fachanwendungen der Zentralen Verwaltung sowie universitätsweiten Systemen wie SAP, C@MPUS und FIS übernehmen wir die IT-Basis- und Applikationsbetreuung in enger Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum für IT-Applikationen und -Projekte (ITAP). Im Rahmen der Digitalen Transformation unterstützen wir in Kooperation mit ITAP die Universität bei der Auswahl, Einführung und stetigen Weiterentwicklung von Anwendungen und Geschäftsprozessen.