Dienst für Beschäftigte und Studierende und Gäste

Identitäts­management (SIAM)

Über das zentrale Identitätsmanagement erhalten alle Mitglieder und Angehörige der Universität Stuttgart ein einheitliches, persönliches und hochschulweites Nutzerkonto, an welches die Zugangsberechtigungen zu den IT-Diensten der Universität gebunden sind.

Funktionsumfang

  • Bereitstellung von Benutzerkonten und Verteilern in alle angeschlossenen Zielsysteme
  • Deaktivieren und Löschen von Benutzerkonten beim Ausscheiden der Personen aus der Universität
  • SIAM-Nutzer-Selfservice für Änderung von Kennworten und nutzerspezifische Einstellungen wie primäre E-Mail-Adresse, Bibliotheksnutzung, etc.
  • UniAdmin-Portal für die dezentrale Verwaltung von Nutzerkonten, Rollenzuordnungen und Berechtigungen durch die Einrichtungsbeauftragten:
    • Ausgabe der initialen Zugangsdatenbriefe
    • Zurücksetzen von vergessenen Passwörtern der Nutzer
    • Melden von weiteren Beauftragten für weitere Dienste/Rollen beim TIK
    • Beantragen von Mailboxen
  • Verwaltung von Mailgruppen
  • Betrieb von föderierten Identity Providern (z.B. Shibboleth IDP in der DFN-AAI sowie bwIDM)

Unter folgendem Link finden Studierende und Beschäftigte Informa­tionen zu Fragen rund um Nutzerkonten, Passwörter und E-Mails.

Weitere Informationen

Bitte beachten Sie, dass Sie mit der erstmaligen Verwendung Ihrer Nutzerkennung die Benutzungsordnung für die digitale Informationsverarbeitung und Kommunikationstechnik (IuK) an der Universität Stuttgart akzeptieren und, wie dort in § 3 Abs. 2f ausgeführt, Ihre Nutzerkennung und Passwort nicht an Dritte weitergeben dürfen und das Passwort in regelmäßigen Abständen ändern müssen.
Mit Ausnahme der Funktionsnutzerkonten sind alle Nutzerkonten persönliche Konten und verbleiben bei der Person, auch wenn diese ihr Beschäftigungsverhältnis bzw. ihre organisatorische Zuordnung innerhalb der Universität mehrfach wechselt. Funktionsnutzerkonten verbleiben dagegen immer bei dem Institut bzw. der Einrichtung, die das Konto beantragt hat.

Bitte beachten Sie, dass das Identitätsmanagement für Angestellte, Beamte und Hiwis die Personennamen, sowie die Gültigkeitsdauer ihres Kontos automatisiert aus den täglich gelieferten Daten der Personalverwaltung übernimmt. Die Schreibweise Ihres Namens, sowie eventuell angegebene zweite Vornamen usw. im Identitätsmanagement entsprechen daher genau dem, was Sie dort angegeben haben. Ebenso wird Ihre offizielle, universitäre E-Mail-Adresse automatisiert aus diesen Daten generiert. Diese E-Mail-Adresse wird automatisiert in den Mailverteiler "mitarbeiter-all" aufgenommen, über den die Universität allgemeine Informationen die alle Mitarbeiter betreffen versendet.

Ähnliches gilt für die Daten von Studierenden. Diese werden aus der Studierendenverwaltung C@MPUS geliefert.

Der Status Ihres Kontos wird automatisiert aktualisiert. Er richtet sich nach der Gültigkeitsdauer Ihrer Zugehörigkeit zur Universität als Mitglied, Angehöriger oder Gast. Bei Angestellten, Beamten und Hiwis entspricht diese Ihrer Vertragslaufzeit, bei Studierenden der Immatrikulationszeit zzgl. einer Kulanzfrist. Eine Änderung dieser Daten im Identitätsmanagement ist aus technischen und organisatorischen Gründen nicht möglich.
Bei (rechtzeitiger) Verlängerung eines befristeten Vertrages wird auch automatisch die Gültigkeitsdauer des Nutzerkontos ohne weiteres Zutun verlängert. Wenn es zu Verzögerungen bei Verlängerungen kommen sollte, wenden Sie sich bitte an Ihre zuständigen Ansprechpartner für Benutzerverwaltung in Ihrer Einrichtung. Diese sind berechtigt ggf. in solchen Fällen Ihr Konto zeitnah zu entsperren und können, wenn notwendig, auch Ihr Passwort zurücksetzen.

Am Rechenzentrum besteht aus Datenschutzgründen keine Möglichkeit Ihre Vertragsdaten in der Personalverwaltung bzw. Studierendenverwaltung einzusehen oder in Ihrem Namen dort Ihre persönlichen Daten ändern zu lassen. Wenn Sie Korrekturen an diesen Daten vornehmen lassen wollen, wenden Sie sich bitte direkt an:

• Mitarbeiter: Dezernat IV / Personal
• Studierende: C@MPUS

Wenn Ihre Daten in der Verwaltung korrigiert worden sind, werden sie zum folgenden Tag auch automatisiert an das Identitätsmanagement übertragen und dort korrigiert.
Wenn Sie zusätzliche E-Mail-Aliase zu Ihrer offiziellen, generierten E-Mail-Adresse verwenden möchten, können sie diese über Ihren zuständigen Beauftragten beantragen. Gäste wenden sich für Änderungen an Ihren Daten bitte ebenfalls an diesen.

Häufig gestellte Fragen

Die Gültigkeitsdauer aller Nutzerkonten richtet sich nach dem jeweiligen Ein- und Austrittsdatum in die bzw. aus der Universität.

Der Status Ihres Kontos wird automatisiert aktualisiert

Für Mitarbeiter:
Bei Angestellten, Beamten und Hiwis entspricht die Gültigkeitsdauer Ihrer Vertragslaufzeit. Nach Vertragsende wird das Konto automatisch gesperrt. Eine manuelle Verlängerung der Gültigkeit ist nicht möglich. Falls gewünscht, kann im Anschluss an Ihre Vertragslaufzeit von einem gastgebenden Institut für Sie ein befristetes Gast-Konto beantragt werden.

Für Studierende:
Nutzerkonten von Studierenden sind immer bis Semesterende gültig. Sie werden bei Rückmeldung automatisch um ein Semester verlängert. Erfolgt keine Rückmeldung oder eine Exmatrikulation, so wird das Konto nach einer Kulanzfrist (aktuell 8 Monate) automatisch gesperrt und gelöscht. Eine manuelle Verlängerung der Gültigkeit ist nicht möglich.

Für Gäste:
Die Gültigkeitsdauer von Gastkonten wird bei der Beantragung festgelegt (max. 2 Jahre). Sie kann auf Antrag des gastgebenden Institutes verlängert werden. Nach Ablauf der Gültigkeitsdauer wird das Konto automatisch gesperrt.

Für Mitarbeiter und Gäste:
Wenn Sie Ihre Zugangsdaten erfahren möchten, wenden Sie sich an Ihren Beauftragten (die Kontaktperson) für die Benutzerverwaltung Ihres Instituts bzw. Ihrer Einrichtung. Die Beauftragten sind berechtigt Ihnen zeitnah Ihren Zugangsdatenbrief auszudrucken und Ihnen auszuhändigen, sowie wenn erforderlich auch Ihr Passwort zurückzusetzen und Ihr Konto zu entsperren.

Für Studierende:
Studierende erhalten nach dem Anlegen eines Bewerberkontos und erfolgter Immatrikulation die Zugangsdaten über C@MPUS.

Die persönlichen Daten kommen aus der Personalverwaltung bzw. aus der Studierendenverwaltung. Bei Personen, die gleichzeitig Mitarbeiter und Studierende sind, hat bei unterschiedlicher Schreibweise die Angabe in der Personalverwaltung Vorrang. Bei Änderungswünschen wenden Sie sich direkt an:

• Mitarbeiter: Dezernat IV / Personal
• Studierende: C@MPUS
• Gäste: Einrichtungsbeauftragte Ihres gastgebenden Instituts.

Wenn Sie diese Person(en) nicht kennen, können Sie diese auf den Webseiten, im Sekretariat bzw. beim Leiter Ihres Instituts bzw. Ihrer Einrichtung erfahren:

Liste der Institute und Einrichtungen der Universität Stuttgart

Zum Seitenanfang