TIK - Technische Informations- und Kommunikationsdienste

Häufig gestellte Fragen zu Telefonie und Mehrwertdiensten

Hier finden Sie häufige Fragen und Antworten zu Telefonie und Mehrwertdiensten.


Willkommen im FAQ-Bereich. Hier finden Sie alle Fragen und Antworten zu den Diensten. Bei weiteren Fragen können Sie sich an unseren Support wenden.

Häufig gestellte Fragen: IP-Telefonie

Intern wählen Sie die Kurzwahl 10. Extern wählen Sie +49 711 685-0.

Der Umzug eines Telefons kann formlos beim Telefon-Support gemeldet werden.

Datennetzausfälle sollen durch Redundanz von aktiven Komponenten und passiver Verkabelung vermieden werden. Bei Stromausfällen sind aber die Telefone selbst betroffen, da sie einen eigenen Stromanschluss besitzen, der von Ausfällen betroffen wird. Die verbleibenden analogen Telefone (z.B. im Aufzug, evtl. im Flur) haben eine eigene Stromversorgung und würden deshalb auch bei einem Stromausfall funktionieren.

Es gibt verschiedene Arten von Rufumleitungen:

  1. sofortige Rufumleitung: alle Anrufer werden sofort auf die eingegebene Rufnummer weitergeleitet.

  2. Rufumleitung bei Besetzt: diese Rufumleitung wird nur aktiv, während man gerade telefoniert.

  3. Rufumleitung bei Nichtannahme: diese Rufumleitung wird nach ca. fünfmaligem Klingeln aktiviert.

  4. Rufumleitung bei Nichtannahme/Besetzt: Diese Rufumleitung ist eine Kombination von 2. und 3.

Alle Rufumleitungen können über das Rufumleitungsmenü konfiguriert werden. Sie gelangen in das Menü, wenn Sie den weißen Knopf oben rechts neben dem Display drücken. In diesem Menü können auch eingestellte Rufumleitungen deaktiviert werden.

Bei einer Rufumleitung auf die Voicemail muss diese aktiviert sein.

Mit #44 können Sie die freundliche Stimme für die Benutzerführung ausschalten. Bitte beachten Sie, dass diese Einstellung bei einer Neuinitialisierung des Systems verloren geht.

Standardmäßig wird die Rufnummer übermittelt. Sie können dies ausschalten, indem Sie den Code *#2 auf eine Taste legen und diese dann bei Bedarf ein- oder ausschalten. Dies geht nur bei Gesprächen nach extern.

Wenn Sie diese Funktion freischalten lassen wollen, kontaktieren Sie bitte formlos den Telefon­-Support.

Benutzen Sie die Tastenfolge Menü | Einstellungen | Telefon | Tasten progr. | Pers.Seite | gewünschte Taste | ändern oder löschen

Details zu dieser Funktionalität finden Sie in den Anleitungen zur Telefonie.

Sie können das Anklopfen global mit der Softkey Taste "Ankl nicht zul." bzw. für das Gegenteil "Anklopfen zulassen" einstellen.

Im "Menü" befindet sich ein Punkt "Sperre" mit dem das Telefon ge- bzw. entsperrt werden kann. Die Sperre bewirkt, dass keine externen Gespräche von Ihrem Apparat aus mehr geführt werden können und dass keine Einstellungen verändert werden können.

Drücken Sie die Taste mit dem roten Licht und wählen die entsprechende Nachricht, wie z.B. "1 kein Rückruf" und wählen die gewünschte Aktion. Bei mehreren "Rotlicht"-Anrufen sehen Sie nach Drücken der "Rotlicht"-Taste und der entsprechenden "Ereignisse" oben rechts einen kleinen Papierkorb mit dem Sie alle Ereignisse auf einmal löschen können.

Dies ist z.B. möglich, wenn man eine Rufumleitung aktiviert hat, da das Gespräch dann von der Mailbox o.Ä. angenommen wurde.

Das ändern Ihrer Pin geht über die Tastenfolge Menü | Einstellungen | Telefon | Kennwort. Sofern Sie Ihr Kennwort vergessen haben wenden Sie sich an den Helpdesk.

Wenn Sie aufgefordert werden, eine Taste zu drücken ("Drücken Sie die 1..."), drücken Sie den angezeigten Softkey "MFV senden" um die Tastentöne an die Gegenstelle weiter zu leiten.

Bitte schicken Sie eine Mail an den Telefon-Support unter Angabe der Nummer und Ihres Namens. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Bearbeitung solcher Anfragen im Moment eine Weile dauern kann.

Häufig gestellte Fragen: Telefonkonferenzen

In der Regel erhalten Sie vom Organisator eine Einwahlnummer plus eine Konferenznummer und/oder PIN

Zum Einwählen gehen Sie wie folgt vor:

  1. Einwahlnummer wählen
  2. Auf die Ansage warten
  3. Den "MFV senden" Knopf drücken (Eine Erklärung zu MFV erhalten Sie hier)
  4. Konferenznummer/PIN eingeben
  5. Nach der Konferenz legen Sie einfach auf.


Wenn Sie aufgefordert werden, "Raute", "Quadrat" oder (engl.) "Pound" oder "Hash" zu drücken, ist damit die #-Taste rechts neben der Null gemeint; mit "Stern", "Star" oder "Asterisk" ist die *-Taste links neben der Null gemeint.

In ein laufendes Telefonat kann jederzeit eine dritte Person hinzugeholt werden. Dazu müssen Sie wie folgt vorgehen:

  1. Rufen Sie Teilnehmer 1 an
  2. Nachdem die Verbindung hergestellt ist, rufen Sie Teilnehmer 2 an, indem Sie einfach beginnen die Telefonnummer während des Gespräches zu wählen (Teilnehmer 1 hört nun die Warteschleifenmusik)
  3. Nachdem die Verbindung auch hier hergestellt ist, erscheint auf ihrem Display die Funktionstaste "Konferenz".
  4. Drücken Sie die Funktionstaste "Konferenz".
  5. Nach der Konferenz können Sie folgende Möglichkeiten wählen:
    • Um die Konferenz komplett zu beenden, legen Sie einfach auf.
    • Um zu Ihrem Telefonat mit Teilnehmer 1 zurückzukehren, wählen Sie die Funktionstaste "Konferenz beenden" auf Ihrem Display.
      Um die Teilnehmer 1 und 2 ohne die eigene Beteiligung miteinander weiter sprechen zu lassen wählen Sie die Funktionstaste "Weiterleitung" auf Ihrem Display.

Weitere Informationen erhalten Sie auf Seite 13 der Bedienungsanleitung der Telefonapparate.

Eine (etwas umständliche) Methode für eine Konferenz mit bis zu 10 Teilnehmern wird in der folgenden Anleitung erklärt

Eine komfortable Voice-Bridge ist derzeit in Vorbereitung. Näheres dazu in Kürze hier. Falls Sie diese Lösung schon in der Pilotphase nutzen wollen, melden Sie sich bitte beim Telefon-Support.

Telefon wechseln/Apparat außer Betrieb setzen

Wenn ihr Telefon defekt ist (z.B. Tastenfehler, Displayschaden) können Sie dieses gegen ein anderes austauschen, indem Sie sich an dem defekten Gerät abmelden und an Ihrem neuen Gerät dann wieder anmelden.
Dies kann natürlich auch genutzt werden, wenn Sie das Institut dauerhaft wechseln und Ihr Telefon nicht mitnehmen dürfen/können und im neuen Institut ein anderes Gerät bekommen.

  1. Nehmen Sie den Hörer Ihres Telefons ab und wählen sie *33
  2. Geben Sie Ihr persönliches Passwort ein (falls Sie dieses nicht geändert haben, ist es "0000")
  3. Das Telefon wird nun deaktiviert und auf dem Bildschirm erscheint der Schriftzug "Außer Betrieb, Zum Inbetriebnehmen Taste drücken".
  4. Sie können das Telefon nun vom Strom und Netzwerk trennen.
  1. Nachdem das Telefon mit Strom und Netzwerkkabel verbunden ist, sollte auf dem Bildschirm "Außer Betrieb, Zum Inbetriebnehmen Taste drücken" erscheinen.
  2. Drücken Sie eine beliebige Taste
  3. Geben Sie Ihre Telefonnummer ein (Ihre Anschlussnummer, ohne Vorwahl und Universitätspräfix)
  4. Geben Sie Ihr persönliches Passwort ein (falls Sie dieses nicht geändert haben, ist es "0000")
  5. Das Telefon startet nun mit Ihren Einstellungen neu (dies dauert einige Minuten). Danach ist das Telefon betriebsbereit.
Zum Seitenanfang