TIK-Dienste

FAQ Datensicherung

Diese FAQ ist gerade erst begonnen worden (September 2017) und wird nach und nach ergänzt: ein Anstoß dabei sind die bei aktuellen Support-Anfragen auftauchenden Fragen und Probleme.

Eine sehr viel inhaltsreichere FAQ (Stand 2014): TSM Frequently Asked Questions.
Diese ist weiterhin eine wichtige Grundlage, wird jedoch nicht mehr aktualisiert.

Ein Glossar der verwendeten Begriffe findet sich am Ende (hinter der letzten Frage).

+ -
1Welche Einschränkungen gibt es bei Archivierungen?

Die Archiv-Funktion von TSM stellt (auch) wegen ihrer Plattformgebundenheit keine Langzeitarchivierung dar, welche gesetzlichen Vorgaben entsprechen würde!

Archive werden ausschließlich vom Kunden verwaltet; dies bedeutet, dass er damit rechnen muss bei etwaigen Änderungen des Datensicherung-Services aktiv werden zu müssen:

  • Bei einer - nach Vorankündigung möglichen - Umstellung des Datensicherung-Services auf eine andere Hard- und/oder Software ist prinzipiell der Kunde dafür verantwortlich, Archive vom alten auf das neue System zu migrieren; für diesen Zweck gibt es dann eine Übergangsphase, in der Archive aus dem alten System lokal beim Kunden wiederhergestellt werden müssen, bevor es abgeschaltet wird.
    • Damit die Vorankündigung einer solchen Umstellung ankommt, muss die für den Archiv-Knoten verantwortliche Person erreichbar sein.
    • Um von einem alten auf ein neues System zu migrieren, muss der Kunde in der Übergangsphase in der Lage sein, die auf dem alten System gespeicherten Archive lokal (bei sich) temporär wiederherzustellen, um sie dann - sofort oder später - auf dem neuen System erneut zu archivieren. Dies benötigt einen mit dem abzuschaltenden System arbeitenden Client-Archiv-Knoten - Rechner, Software und Konfiguration - beim Kunden! Dies kann problematisch sein, wenn schon lange kein Archiv mehr geschrieben oder wiederhergestellt wurde...
  • Es ist nicht völlig auszuschließen, dass der Datensicherung-Service auch einmal eingestellt wird (ganz oder nur für Archive): in diesem Fall wäre der Kunde dafür verantwortlich, Archive aus dem abzuschaltenden System lokal bei sich wiederherzustellen, bevor sie Server-seitig unwiderruflich gelöscht werden.

Bei der letzten großen Systemumstellung 2014 konnten Archive nichtsdestotrotz Server-seitig vom alten in das neue System migriert werden (was insbesonders bei großen Datenmengen sinnvoll ist); dies wurde damals von Hermann Frasch (inzwischen in Rente) bewerkstelligt.
Dass ein solches Vorgehen auch in Zukunft möglich ist, kann jedoch nicht garantiert werden.

2Wie lange werden Archive gespeichert?

Bei Archiven gibt es diesen zugeordnete unterschiedliche Managementklassen, welche unterschiedlichen Aufbewahrungszeiten entsprechen.

Wird vom Client-Archiv-Knoten keine Management-Klasse ausgewählt, gilt "STANDARD" mit 1 Jahr Speicherzeit; es kann jedoch auch eine andere Management-Klasse gewählt werden.

Management-Klasse

Speicherzeit
in Tagen

ARCHIVE-ONEDAY 1
ARCHIVE-ONEMONTH 30
ARCHIVE-TWOMONTH 60
ARCHIVE-THREEMONTH 90
ARCHIVE-FOURMONTH 120
ARCHIVE-HALFYEAR 180
STANDARD 365
ARCHIVE-ONEYEAR 365
ARCHIVE-TWOYEARS 731
ARCHIVE-FIVEYEARS 1827
ARCHIVE-TENYEARS 3653
ARCHIVE-FOREVER No limit

Nach Erreichen der Speicherzeit einer Management-Klasse werden die dieser zugeordneten Archive automatisch gelöscht.

Glossar

  • Archiv-Funktion
    Die Client-Software bietet sowohl Archivierungen, als auch Backups an; jedoch gibt es hier eine klare Trennung zwischen Archiv- und Backup-Knoten: um die Archiv-Funktion zu nutzen, wird daher ein Archiv-Knoten benötigt (hier Spezialfall).
  • Archiv-Knoten
    → Knoten
  • Backup-Funktion
    Die Client-Software bietet sowohl Backups, als auch Archivierungen an; jedoch gibt es hier eine klare Trennung zwischen Backup- und Archiv-Knoten: um die Backup-Funktion zu nutzen, wird daher ein Backup-Knoten benötigt (hier Normalfall).
  • Backup-Knoten
    → Knoten
  • Client-Knoten
    → Knoten
  • IBM Tivoli Storage Manager (TSM)
    Die im Rahmen der Datensicherung eingesetzte Software. Seit kurzem 'rebranded' zu IBM Spectrum Protect.
  • IBM Spectrum Protect (SP)
    Die im Rahmen der Datensicherung eingesetzte Software: 'Rebranding' von TSM.
    In Zukunft wird die Verwendung dieser Bezeichnung zunehmen; jedoch ist die Bezeichnung TSM noch weit verbreitet (u.a. in Dokumentationen und - technischen - Pfadnamen).
  • Knoten
    Die Kombination von Client- und Server-Knoten; je nach Kontext auch verkürzt für Client- oder Server-Knoten.
    • Client-Knoten
      Beim Kunden vorhandene Kombination aus Rechner, Software und Konfigurationsdateien, um Backups oder Archive erstellen zu können.
    • Server-Knoten
      Beim TIK vorhandene Kombination aus TSM-Server, -Software, -Storage, -DB und Konfiguration, die einem korrespondierenden Client-Knoten das Erstellen von Backups oder Archiven erlaubt.
    • Backup-Knoten
      Normalfall: für das Erstellen von Backups.
      Mit einem Backup-Knoten können (hier beim TIK) keine Archive erstellt werden!
    • Archiv-Knoten
      Spezialfall: für das Erstellen von Archiven. Hierfür gibt es einen speziellen TSM-Server.
      Mit einem Archiv-Knoten können (hier beim TIK) keine Backups erstellt werden!
  • Server-Knoten
    → Knoten