Eine Umleitung auf eine externe E-Mailadresse einrichten

Melden sie sich für die folgenden Einstellungen bitte unter dem alternativen Webinterface Webaccess an: https://mail.uni-stuttgart.de/webaccess

Webaccess ist der Vorgänger vom HTML5 Webinterface Webapp. Leider ist die Unterstützung für Filterregeln in Webapp noch rudimentär, weshalb wir zur Einrichtung einer Umleitungsregel auf das ältere Webaccess verweisen. Eine vollständige Implementierung für Filterregeln wird es mit der nächsten Majorversion (2.0) von Webapp geben.

 



Gehen sie auf die Seite https://mail.uni-stuttgart.de/webaccess und loggen sie sich mit ihrer Nutzerkennung (kurz) ein.



Sie werden auf eine Seite, ählich der neben stehenden Abbildung, weitergeleitet. Klicken sie dort auf Rules.

Im nachfolgenden werden zwei Regeln erstellt:

  1. Regel zum Umleiten der E-Mail auf eine andere Adresse.
  2. Regel zum Löschen der E-Mail (verschieben in Gelöschte Objekte)


Es erscheint ein neues Fenster. Klicken sie dort auf New ....



Es erscheint wiederum ein neues Fenster (Add/Edit Rule). Tragen sie dort in das Feld Rule name eine beliebigen Text für die Beschreibung der Filterregel ein, z.B. "Umleitung".

Lassen sie die Felder in den Abschnitten With the following properties und Sent to frei.

Wählen sie im Abschnitt Perform the following action Redirect to aus und tragen sie in das Feld dahinter die E-Mailadresse ein, an die sie ihre E-Mails weitergeleitet haben wollen.

Zum Speichern der Filterregel klicken sie schließlich auf Ok.

Die verschiedenen Aktionen sind unten weiter beschrieben.



Erstellen sie eine weitere Filterregel durch einen Klick auf New ...



Es erscheint wieder das Fenster Add/Edit Rule. Tragen sie dort im Feld Rule name eine Beschreibung ein, z.B. "Nachricht löschen".

Lassen sie die Felder in den Abschnitten With the following properties und Sent to frei.

Wählen sie im Abschnitt Perform the following action Delete the message aus.

Zum Speichern der Filterregel klicken sie schließlich auf Ok.



Sie sehen schließlich beide ertellten Filterregeln aktiviert. Stellen sie sicher, dass die Reihenfolge stimmt (Umleitung vor Nachricht löschen). Schließen sie das Fenster mit einem Klick auf Ok.



Bitte beachten sie folgende Hinweise:

Beim Umleiten einer Nachricht wird der Empfänger durch die E-Mailadresse des neuen Empfängers ersetzt. Der original Empfänger ist danach nicht mehr ersichtlich.
Alle Nachrichten im Ordner gelöschte Objekte, die älter als 30 Tage sind, werden automatisch gelöscht.
Nachrichten mit der Weiterleitungsadresse als Absender werden nicht weitergeleitet (und mit entsprechender Regel gelöscht). Dies verhindert eine Schleife zwischen beiden Systemen und dient dem Schutz der Infrastruktur.


Beschreibung der Aktionen

Die folgenden Aktionen stehen im Abschitt Perform the following Action beim Anlegen/Bearbeiten einer Filterregel zur Verfügung:

Move to folder Die Nachricht wird nicht im Posteingang gespeichert, sondern in den Ordner folder geschoben. Klicken sie auf folder um diesen auszuwählen.
Copy to folder Die Nachricht wird im Posteingang gespeichert und zusätzlich in den Ordern folder kopiert. Klicken sie auf folder um diesen auszuwählen.
Delete the message Die Nachricht wird nich im Posteingang gespeichert, sondern in den Ordner Gelöschte Objekte verschoben.
Redirect to Eine Umleitung ähnelt einem Bounce. Absender, Betreff und Body bleiben erhalten. Die E-Mail wird aber neu generiert: Die alten Header werden gelöscht und es wird zusätzlich der Header "X-Zarafa-Rule-Action: redirect" gesetzt.
Forward to
Weiterleitung
Es wird eine neue E-Mail erzeugt, dessen Absender der Benutzer selbst ist, dem Betreff wird "FW: " vorangestellt und dem Body werden Zeilen folgender Art vorangestellt:

From: Max Mustermann
Sent: Mi 06 Nov 2013 17:10:37 CET
To: Peter Petermann
Cc:
Subject: Ein Betreff
Auto forwarded by a rule
Forward as Attachment to Eine Weiterleitung als Anhang erzeugt eine neue E-Mail, der die weiterzuleitende E-Mail angehängt wird.

Egal ob Redirect, Forward oder Forward as Attachment, die E-Mail wird im Posteingang gespeichert, es sei denn eine weitere Regel verhindert dies.