E-Mail

Mitglieder der Universität Stuttgart bekommen automatisch eine eigene E-Mail-Adresse zugewiesen. Neben den regulären Accounts können auch Funktionsadressen beantragt werden.

Funktionsumfang

  • Verwaltung von E-Mails, Kalender und Kontakten
  • Webmail-Zugriff
  • Alternativer Zugriff auf E-Mails durch E-Mail-Clients
  • Groupware-Funktionen (z.B. geteilte Kalender)
  • Globales Adressbuch der Universität Stuttgart
  • 1 bzw. 5 GB Speicherkapazität
  • Schutz vor Viren durch den zentralen Mailrelay-Dienst

Häufig gestellte Fragen

In seltenen Fällen ist der Versand/Empfang von E-Mails über Ihre Uni-Mailadresse durch Ihren Internet-Provider gesperrt. Sie können dieses Problem mit einem VPN zum Universitätsnetzwerk beheben oder, unabhängig von Ihrer E-Mail-Software, E-Mails aus dem Webinterface Ihres Browsers versenden. 

Der Speicherplatz für Studierende beträgt 1 GB.
Der Speicherplatz für Beschäftigte beträgt 5 GB und kann auf formlosen Antrag des Einrichtungs-/ Institutsbeauftragten an den Support vergrößert werden.

Für einen Mailclient können Sie folgende Schnittstellen nutzen:

Webmail https://mail.uni-stuttgart.de/owa 443 SSL
IMAP imap.uni-stuttgart.de 993 SSL
POP3 pop3.uni-stuttgart.de 995 SSL
SMTP smtp.uni-stuttgart.de 587 STARTTLS
ActiveSync activesync.uni-stuttgart.de 443 SSL
Exchange Web Services (EWS) https://mail.uni-stuttgart.de/ews/exchange.asmx 443 SSL

Ja. Alle Mails werden zentral auf Spam und Viren überprüft. Die Sicherheit ist dennoch ohne Gewähr. Bei Problemen mit Spam- und Phishing-E-Mails können Sie durch Versand des Mailheaders an den Support das TIK aktiv unterstützen. Weitere Informationen hierzu finden Sie in den Anleitungen.

Eine Mail darf insgesamt 20 MB groß sein. Wenn Sie größere Dateien versenden möchten, können Sie zudem den Dateitransfer-Dienst F*EX benutzen.

Zum Seitenanfang