Typ

Publikationsliste (aus BibSonomy/PUMA)

Zurück zur Typübersicht
Template
  • 2.2

Container


Verwandte Typen

Anleitung zur Darstellung von PUMA-Einträgen in OpenCms

OpenCms dient alleinig dazu Einträge aus PUMA darzustellen. Wenn Sie Einträge verändern möchten (taggen, löschen etc.), dann muss dies auf der PUMA-Seite umgesetzt werden.

  1. Nachdem Sie das Seitenelement Publikationsliste (aus BibSonomy/PUMA) angelegt haben (siehe Abbildung 1), gehen Sie auf den 1. Reiter Server- und Anmeldedaten und füllen Sie folgende Felder aus (siehe Abbildung 2): 1_Anlegen Seitenelement Publikationsliste_2
    1. API-Benutzername: Ihr API-Benutzername entspricht dem von Ihnen angegebenen Benutzername bei PUMA und beginnt nach dem @-Zeichen und erscheint nach dem Login in PUMA oben rechts neben dem Benutzermenü, welches als Männchensymbol dargestellt wird.
      Bsp. in PUMA: @Max.Mustermann API-Benutzername: Max.Mustermann
    2. API-Schlüssel: Der API-Schlüs­sel ist ein Zahlen- und Buchstabencode, den Sie in PUMA in Ihrem Benutzermenü (welches als Männchensymbol dargestellt wird) unter Einstellungen und nachfolgend im Reiter Einstellungen finden können.
    2_1. Reiter
  2. Gehen Sie anschließend auf den 2. Reiter Allgemeine Einstellungen und füllen Sie mind. die Felder Quelle und Quelle-ID aus:
    1. Quelle: Wenn Sie Ihre eigenen PUMA-Einträge bzw. die einer einzelnen Person angeben möchten, dann wählen Sie in diesem Feld user aus. Im Falle, dass Sie die PUMA-Einträge einer Gruppe auflisten möchten, ist der Eintrag group auszuwählen. Viewable steht für alle öffentlichen Einträge im PUMA-System.
    2. Quelle-ID: Der Eintrag in diesem Feld hängt von Ihrer Angabe im Feld Quelle ab.
      1. User: Geben Sie den API-Benutzernamen des Benutzers, dessen PUMA Einträge Sie darstellen möchten, ein (siehe Abbildung 3).
      2. Group: Geben Sie den Gruppennamen der PUMA-Gruppe ein (siehe Abbildung 4).
      3. viewable: Bei dieser Quelle wird keine Quelle-ID benötigt.
      Hinweis 1: Unter Angabe Ihres eigenen API-Schlüssels können Sie auch die öffentlichen PUMA-Einträge anderer User/ Benutzer oder Groups/ Gruppen in OpenCms darstellen.
      Hinweis 2: Beachten Sie, dass von OpenCms Ihre privaten PUMA-Einträge ebenfalls aufgelistet werden, wenn Sie Ihren eigenen API-Schlüssel angeben haben. Dies ist auch der Fall, wenn Sie die Gruppeneinträge, in welcher Sie Mitglied sind, darstellen möchten. Durch Verwendung von (Ausschluss-) Tags können Sie die Auflistung Ihrer privaten PUMA-Einträgen in OpenCms verhindern.
      siehe Taggen in PUMA
    3. Spezifizieren Sie die aufgelisteten Publikationen auf OpenCms durch die Felder Tags, Ausschluss-Tags und Suche. Beachten Sie dabei, dass bei mehreren Einträgen im Feld Tags bzw. Suche diese mit einem logischen AND verknüpft werden, bei Ausschluss-Tags hingegen mit einem logischen OR. Mehrere Einträge in diesen Feldern werden über Leerzeichen getrennt.
      Hinweis: Die Suchfunktion ist mit Vorsicht zu genießen, da diese gegebenenfalls unscharf ist und folglich u.U. nicht die gewünschten Resultate produziert. Es empfiehlt sich stattdessen mit (Ausschluss-) Tags zu arbeiten, um eine eindeutige Filterung zu erreichen.
      siehe Taggen in PUMA
      1. Tags: Mit Tags (Schlagwörtern) werden nur diese Publikationen aufgelistet, welche in PUMA mit diesem Tag versehen sind.
      2. Ausschluss-Tags: An dieser Stelle werden die Tags eingegeben, zu denen keine Publikationen angezeigt werden sollen.
    3_2. Reiter_2 3_2. Reiter
  3. Mittels dem 3. Reiter Sortierung und Gruppierung kann die Darstellung der aufgelisteten Publikationen angepasst werden. Das Ausfüllen dieser Felder ist optional.

 

 

Szenarios für das Anlegen von Institutspublikationslisten sowie Publikationslisten eines einzelnen Institutsmitglieds mit PUMA und OpenCms

Das 1. Szenario (dezentrale Organisation und Verwaltung der Publikationen von Institutsmitarbeitern) ist dem 2. Szenario (zentrale Organisation und Verwaltung der Publikationen von Institutsmitarbeitern) eindeutig vorzuziehen!

1. Dezentrale Organisation und Verwaltung der Publikationen von Institutsmitarbeitern

Jeder Institutsmitarbeiter verwaltet seine Publikationen in PUMA selbst. Eine Institutsliste mit Publikationen wird über eine PUMA-Gruppe des Instituts organisiert.

  1. Eigene Publikationsliste
    1. Kennzeichnen Sie in PUMA Ihre eigenen Publikationen mit dem Tag myown.
      siehe Taggen in PUMA
    2. Eine Liste mit den eigenen Publikationen wird in OpenCms mit der Quelle user, der Quelle-ID Ihr API-Benutzername und dem Tag myown erzeugt.
  2. Publikationsliste des Instituts
    1. Hierfür besitzt das Institut eine entsprechende PUMA-Gruppe, in welcher die Institutsmitarbeiter Mitglieder sind.
      siehe Unterpunkt Gruppe suchen und beitreten in PUMA
    2. Publikationen, die von Mitarbeitern des Instituts geschrieben wurden, werden von den Gruppenmitgliedern für diese Gruppe freigegeben.
      siehe Unterpunkt Lesezeichen/Publikationen mit der Gruppe teilen in PUMA
    3. Zusätzlich sollte jede Publikation, welche an diesem Institut geschrieben wurde, mit einem eindeutigen Tag bspw. dem Institutskürzel gekennzeichnet werden.
      siehe Taggen in PUMA
    4. Eine Liste mit den Institutspublikationen wird in OpenCms mit der Quelle group, der Quelle-ID Gruppenname und dem Tag Institutskürzel erzeugt.
      Hinweis: Um Duplikate zu verhindern, sollte in OpenCms im Reiter Sortierung und Gruppierung ein Häkchen bei Duplikatunterdückung gesetzt werden.

2. Zentrale Organisation und Verwaltung der Publikationen von Institutsmitarbeitern

Hierfür erfolgt die Anmeldung bei PUMA mit einem Funktionsaccount. Dieser Account wird zentral bspw. vom Sekretariat oder einer studentischen Hilfskraft verwaltet.
Hinweis: Dieser Funktionsaccount darf auch von mehreren Personen benutzt oder an Nachfolger weitergegeben werden.

  1. Eigene Publikationsliste/ Publikationsliste von nur einem Mitarbeiter
    1. Die eigenen Publikationen eines Mitarbeiters werden in PUMA mit einem bestimmten Tag gekennzeichnet, der die Publikationen eindeutig diesem Mitarbeiter zuordnet, z.B. mit seinem Namenskürzel.
      siehe Taggen in PUMA
    2. Eine Liste mit den Publikationen von nur einem Mitarbeiter wird in OpenCms mit der Quelle user, der Quelle-ID API-Benutzername des Funktionsaccounts und dem Tag Namenskürzel des Mitarbeiters erzeugt.
  2. Publikationsliste des Instituts
    1. Publikationen, die von Mitarbeitern des Instituts geschrieben wurden, sollten mit einem eindeutigen Tag bspw. dem Institutskürzel gekennzeichnet werden
      siehe Taggen in PUMA
    2. Eine Liste mit den Institutspublikationen wird in OpenCms mit der Quelle user, der Quelle-ID API-Benutzername des Funktionsaccounts und dem Tag Institutskürzel erzeugt.
Weitere ausführlichere Dokumentation
PumaPublicationList [20320] de.academicpuma.opencms