Zugriff und Administration

Zugriffsberechtigung für Accounts

Anleitung zum Verwalten von Accounts innerhalb Ihrer OpenCms-Organisationseinheit.

Wer kann Accounts in OpenCms verwalten?

Accounts werden in OpenCms in sogenannten Organisationseinheiten (OU) verwaltet, die in der Regel pro Site zugeordnet werden. Ihre Site hat also wahrscheinlich eine eigene Organisationseinheit, die Sie auch beim Login angeben müssen.

Innerhalb jeder Organisationseinheit hat mindestens ein Account die Rolle „Account-Administrator“, mit der die Accounts der Organisationseinheit verwaltet werden können. Jeder Account-Administrator kann auch andere Accounts mit seiner Admin-Rolle ausstatten.

Neue Redakteure für die eigene Site eintragen

Nach Personalwechseln kommt es häufig vor, dass auch in OpenCms neue Accounts als Redakteurinnen und Redakteure eingetragen werden sollen. Das kann die Account-Administration folgendermaßen tun: 

  1. Mit ac-Account und Organisationseinheit in OpenCms einloggen.
  2. Rechts oben das Rakete-Icon („Schnellstart“) klicken. 
  3. Im sich öffnenden Menü erneut das Rakete-Icon („Launchpad“) auswählen.
  4. Im Launchpad den Eintrag „LDAP-Connector“ öffnen.
  5. Im LDAP-Connector wird die Tool-Übersicht der Organisationseinheit angezeigt.
  6. In der Tool-Übersicht die „Users Synchronization“ öffnen und dort den gewünschten Nutzer per Klick auf das Plus-Icon von der rechten auf die linke Seite holen.
  7. Über den Breadcrumb (Krümelpfad) zurück zur Tool-Übersicht der Organisationseinheit navigieren und dort das „User Management“ auswählen.
  8. Im User Management können per Klick auf den gelben Hut Rollen zu den Accounts zugewiesen werden. Die mindestens benötigte Rolle für redaktionelle Arbeiten ist „Workplace-Benutzer“.

Tipp:

Die Suche in der Users Synchronization bezieht sich auf den Accountnamen, den Klartextnamen und die E-Mail-Adresse. Für eine Suche nach Personen Ihrer Einrichtung könnte als Suchebegriff z.B. "@kürzel.uni-stuttgart.de" geeignet sein.

Kontoeinstellungen bearbeiten

Setzen Sie nach dem Synchronisieren und der Rollenzuweisung sinnvolle initiale Kontoeinstellungen. Rufen Sie hierfür die Detailansicht des jeweiligen Kontos auf. Mit dem Punkt „Zusatzinformationen bearbeiten“ sollten dann folgende Einträge gesetzt werden:

Wert Bedeutung Folgen

USERPREFERENCES_workplace-startupsettingsfolder=/ze/tik/

Legt das Verzeichnis fest, das nach Login angesteuert wird. Tragen Sie statt /ze/tik/ Ihren Pfad ein.

Die Person landet direkt an der Stelle, an der sie am häufigsten arbeiten.

USERPREFERENCES_additional_
elementView=ad832c76-f1a9-
11e5-9dfa-001999f58e37

Legt die Elementsicht auf „Typen der Universität (V3)“ fest.

Die Person muss nach dem Login nicht mehr in die gültige Elementsicht wechseln.

Berechtigungen für abgegrenzte Bereiche (Gruppen)

Innerhalb Ihrer Organisationseinheit (OU) können Sie auch Benutzer verschiedenen Gruppen zuweisen. Das kann notwendig sein, wenn Sie beispielsweise mit Ihrer OU auch eine Projektseite verwalten. Wie Sie Gruppen anlegen und Mitglieder einer Gruppe verwalten, lesen Sie auf der Doku-Seite zu den Organisationseinheiten und Gruppen.

Anleitung zu Gruppen

Lokale Accounts

Lokale Accounts dürfen nur ohne Rollenzuweisung benutzt werden. Sie dienen z.B. zum Zugriffsschutz für Inhalte der Online-Version. Für Redakteure mit Zugang zum OpenCms dürfen Sie nur synchronisierte Accounts aus dem LDAP einsetzen!

  • Rufen Sie den LDAP-Connector auf.
  • Navigieren Sie in Ihre Organisationseinheit.
  • Klicken Sie in der Sektion „Account Tools“ auf „User Management“.
  • Sie erhalten eine Übersicht der aktuellen lokalen und synchronisierten Konten und können per Symbol „Neuer Benutzer“ einen weiteren lokalen Benutzer anlegen und Einstellungen wie Passwort und Mailadresse definieren.

Support vom Webteam

 

TIK - NFL - Webteam

Allmandring 3a, 70550 Stuttgart, Holzbaracke

Zum Seitenanfang