Dokumentation Template 3.0

Barrierefrei PDF-Dokumente

Eine Einführung in die Erstellung barrierefreier PDF-Dokumente.

Vorgehensweise

  1. Ein Dokument wird in einer Anwendung erstellt und anschließend in ein PDF umgewandelt. Ggf. in Adobe Arcobat optimiert.
  2. Ein bestehendes PDF-Dokument wird unmittelbar in Adobe Acrobat bearbeitet und optimiert ("tagged PDF").

Erstellung aus

Microsoft Word

  • Konsequente Nutzung der Formatvorlagen
    • Überschriften zuweisen
    • Funktionen für Listen, Fußnoten und Tabellen einsetzen
    • Alternativtexte für Fotos oder Bilder anlegen
    • Links aktivieren
  • Dokumenteigenschaften benennen
    Unter „Datei“->„Informationen“ kann der Datei ein Dokumententitel, ein Autor oder ein Kommentar hinzugefügt werden.
  • Grafiken mit Alternativtexten
    Mit Hilfe eines Rechtsklicks auf die Grafik öffnet sich ein Menu in dem man dann „Beschriftung einfügen“ auswählen kann.
  • Hyperlinks mit Beschriftung
    Mit Hilfe eines Rechtsklicks auf den Hyperlink gelangt man in ein Menu in dem man nun „Hyperlink bearbeiten“ auswählt.Hier lässt sich ein „anzuzeigender Text“ einfügen.
  • Layout
    Nicht mit Tabellen umsetzen, sondern mit Spalten oder Textfeldern. Bitte serifenlose Schriftarten verwenden.
  • Kontraste
    Bevorzugt sollten daher schwarz-weiß Kontraste oder ähnliches verwendet werden. Rot-Grün, Rot-Orange, Blau-Grün usw. sollten als Kombinationen nach Möglichkeit vermieden werden.
  • Kopf- und Fußzeilen
    sollten keine wichtigen Informationen enthalten.
  • PDF-Export
    Zur Erzeugung von "tagged PDF" muss das PDF über das Menü "Adobe PDF" und nicht über die Druckausgabe erzeugt werden.

Kurzanleitung: Barrierefreie Dokumente erstellen

Support vom Webteam

 

TIK - NFL - Webteam

Allmandring 3a, 70550 Stuttgart, Holzbaracke

Zum Seitenanfang