Video und Audio

Video und Audio müssen barrierefrei erreichbar und bedienbar sein.

Optimale Zugänglichkeit von Film oder Video wird für Nutzer mit Sehbehinderungen durch Audio-Beschreibungen gewährleistet.

  • Untertitelung (muss synchron mit dem visuellen Inhalt sein)
  • Gebärdensprach-Videos (für Gehörlose ist Gebärdensprache oft die Muttersprache)
  • Audiodeskription (Audiodatei, die das visuelle Geschehen erläutert)

Für gehörlose Menschen sind Informationen auf auditiver Ebene im Gegensatz zu den visuellen Inhalten nicht verwertbar, weshalb sie auf entsprechende visuelle Alternativen angewiesen sind. Bei rein akustisch vermittelten Inhalten, zum Beispiel einem Interview, das als Audiodatei auf einer Website angeboten wird, können die Inhalte über eine Text-Transkription zugänglich gemacht werden.

Anforderungen der BITV:

  • Untertitelung einbindbar
  • Audiodeskription einbindbar
  • Tastaturbedienbarkeit
  • sichtbarer Fokus
  • Farbkontraste
  • Bedienelemente beschriftet & Objekt identifizierbar

Inhalte von einem Portalen (z.B. YouTube, Vimeo) in eigene Website integrieren:

  • Inhalte aus Drittquellen kennzeichnen
  • wichtige Inhalte in Textform
Zum Seitenanfang